Stacks Image p1081_n27
Stacks Image p1081_n39

HOME / HCM-BLOG

AKTIV-HCM-BLOG – ZEITNAHE INFORMATIONEN

Stacks Image 1707

In unserem Blog informieren wir Sie über die aktuellsten
SAP-Hinweise im Umfeld der Personalarbeit.
Wir geben Ihnen Tipps, mit denen Sie das tägliche Arbeiten im System vereinfachen können und so effektiver werden.

Wir beraten sie gerne - passend zu ihrem Unternehmen. So erreichen Sie uns:

+49(0)40-6965850-0
info@cpro-ips.com

SCHULUNGEN

Unsere aktuellen Schulungen finden Sie hier.

Oder kontaktieren Sie uns für individuelle Angebote:
+49(0)40-6965850-0

AUTOREN

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in Beratung und Anwendung.

Silke König - Editor und Autor
Dipl.Soz., SAP HCM Beraterin

Beratungserfahrung seit 1999
Projektdurchführung HCM-Einführungen und Application Management in den Bereichen:
Personaladministration,
Personalabrechnung D
Personalzeitwirtschaft
Schemen und Regeln
Personalentwicklung
Organisationsmanagement
Veranstaltungsmanagement, LSMW
Anwenderschulungen

Manuela Willig - Co-Autor
SAP HCM Beraterin

Anwender- und Beratungserfahrung seit 1998
Application Management in Produktions- und Handelsunternehmenin den Bereichen:
Personaladministration
Personalabrechnung D/CH, B2A
Reisekostenabrechnung
Service Management
Anwenderschulungen
Sie erreichen uns per Mail: hcm@cpro-ips.com

BLOG-BEITRÄGE

3014587 - Informationen zur Erweiterung des Anspruchs auf Kinderkrankengeld für das Jahr 2021

Der Bundesrat hat am 18.01.2021 der Verlängerung der Anspruchsdauer auf Kinderkrankengeld für das Jahr 2021 zugestimmt.
Damit treten folgende Regelungen rückwirkend zum 05.01.2021 in Kraft.

Die Anspruchsdauer des Kinderkrankengelds für das Kalenderjahr 2021 wird durch §45 Abs. 2a Satz 1 und 2 SGB V verlängert auf:

  • 20 Tage für jedes Kind pro Elternteil bzw. 40 Tage für Alleinerziehende
  • Maximal 45 Tage pro Elternteil bzw. maximal 90 Tage für Alleinerziehende

Außerdem besteht nach § 45 Abs. 2a Satz 3 SGB V der Anspruch auf Kinderkrankengeld auch, wenn die Betreuung des Kindes erforderlich wird, weil pandemiebedingt von der zuständigen Behörde:

  • Kinderbetreuungseinrichtungen (Kindertageseinrichtung, Hort, Kindertagespflegestelle), Schulen oder Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen geschlossen werden oder
  • für die Klasse oder Gruppe ein Betretungsverbot ausgesprochen (auch aufgrund einer Absonderung) wird oder
  • Schul- oder Betriebsferien angeordnet oder verlängert werden oder
  • die Präsenzpflicht in einer Schule aufgehoben wird oder der Zugang zum Kinderbetreuungsangebot eingeschränkt wird oder
  • empfohlen wird, vom Besuch des Kindes einer der genannten Einrichtungen abzusehen.

Für die Zeit des Bezugs von Krankengeld aufgrund der Betreuung eines Kindes ruht für beide Elternteile der Anspruch nach § 56 Absatz 1a des Infektionsschutzgesetzes. Letzterer Anspruch läuft zudem zum 31.03.2021 aus.

Für privat Krankenversicherte besteht weiterhin kein Anspruch auf Kinderkrankengeld gemäß §45 Abs. 1 SGB V.

Der Grund der pandemiebedingten Betreuung des Kindes soll der Krankenkasse durch den betreuenden Elternteil auf geeignete Weise nachgewiesen werden.

Für den Arbeitgeber bestehen die gleichen Meldepflichten wie beim Kinderkrankengeld aufgrund einer Erkrankung des Kindes. Über den elektronischen Datenaustausch Entgeltersatzleistungen (EEL-Verfahren) sind die erforderlichen Daten nach §107 SGB IV mithilfe des Datenbausteins Angaben zur Freistellung bei Erkrankung/Verletzung eines Kindes (DBFR) zu melden.
Eine Anpassung des EEL-Verfahrens zur Differenzierung der Sachverhalte Erkrankung des Kindes und pandemiebedingte Betreuung ist nach Aussagen des GKV-Spitzenverbands nicht vorgesehen.

Anpassungen am SAP-Standard sind nicht erforderlich.

Zur Abbildung der Verlängerung der maximalen Bezugsdauer von Kinderkrankengeld können Sie die
Kontingente für die Abwesenheit Kind krank unbezahlt (0550) für das Jahr 2021 entsprechend erhöhen, wenn Sie mit diesen arbeiten.

2956595 - Korrekturen zum JW Deutschland 2020/2021 nach dem Xmas HRSP (Sammelhinweis)

Mit dem 18.01.2021 liegt der alljährliche Korrektursammelhinweis für 2021 in Version 6 vor.
Nachdem Sie die Patche von Dezember 2020 und xmas 2020 eingespielt haben, sollten Sie vor der Januarabrechnung folgende Hinweise beachten und ggfs. per snote einspielen. Nicht alle der angegebenen Hinweise sind bereits im Januar Patch enthalten, welches heute durch die SAP bereit gestellt wird.

Steuer (alle Hinweise im Januar Patch enthalten)

  • 3004052 - LStA: Abbruch und Laufzeitfehler im Report Lohnsteuerdaten erstellen (RPCTAVD0)
  • 3006505 - LStA, Ausweisung der Lohnsteuer nach Kalenderjahren: Beträge für Vorjahr, laufendes Jahr und Folgejahr werden im Protokoll des LStA-Erstellerreports (RPCTAVD0) nicht angezeigt
  • 3007072 - Corona - Verlängerung der steuerfreien Zulage / Sonderzahlung bis zum 30.06.2021
  • 3007406 - Nebenberufliche Tätigkeit: Anhebung des Freibetrags zum 01.01.2021

A1-Verfahren (Auslieferung im Februar Patch)

  • 2994820 - A1-Verfahren: Korrekturen und Verbesserungen nach dem Jahreswechsel 2020/21
  • 3011273 - A1-Verfahren: Vorausgesetzte Objekte für SAP-Hinweis 2994820
  • 3006493 - A1-Verfahren: Abbruch bei der Erstellung von Ausnahmevereinbarungen
  • 3010408 - A1-Verfahren: Fehler bei der Erstellung eines A1-Antrags für Beamte bei der Ermittlung der zuständigen Stelle
  • 3012982 - A1-Verfahren: Ablehnung von Meldedateien mit Stornierungen durch einen Parserfehler und fehlerhafte Verarbeitung von A1-Rückmeldungen

Behördenkommunikation - B2A (Januar -Patch)

  • 3004614 - SV - rvBEA: Fehler bei der Kommunikation mit der REST-Schnittstelle (DSRV)
    Die Korrektur im SAP-Hinweis steht in Zusammenhang mit z. Zt. laufenden Server-Umstellungen der DSRV. Siehe dazu auch SAP-Hinweis 2999662 - SV: Neue SSL-Zertifikate für DSRV-Kommunikationsserver zum 18.12.2020.

BVV (Januar -Patch)

  • 3005494 - BVV: Neuerungen zum 01.01.2021

DEÜV ( im Februar - Patch)

  • 3011343 - DEÜV: Korrekturen zum Jahreswechsel-SP 2020/2021
    Nach dem Jahreswechsel-Support Package kann es beim Erstellung von DEÜV-Meldungen zur Stornierung und Neumeldung von Meldungen kommen, weil das Kennzeichen Mehrfachbeschäftigung entfällt.Der Fehler tritt dann auf, wenn eine Rückrechnung oder Aufrollung über mehrere Jahre erfolgt.

Kurzarbeitergeld

  • 3006941 - Neues Formular Kug 108 für die Abrechnungsliste Kurzarbeitergeld
    Dieser Hinweis enthält mit der Version vom 20.01.2021 ein korrigiertes neues KuG Formular. Eine SP-Zuweisung ist noch nicht veröffentlicht.
    Beachten Sie ggfs. die manuellen Tätigkeiten.

Inhalt Support-Package Januar 2021

SAP-Komponente Name der SAP-Komponente Nummer Titel
PY-DE Deutschland 3001131 IfSG: Entschädigungsbetrag wegen Lohnsteuerjahresausgleichs im IfSG-Fiktivlauf zu hoch
PY-DE Deutschland 3000618 Folgeaktivitäten der Abrechnung (Deutschland): Laufzeitfehler bei Erstellerreports nach Hinweis 2969544
PY-DE-BA Behördenkommunikation 3004614 SV - rvBEA: Fehler bei der Kommunikation mit der REST-Schnittstelle (DSRV)
PY-DE-FP-DU DEÜV/Unfallversicherung 2994766 UV-Meldeverfahren: Fehler bei der Gültigkeitsprüfung von fremdartigen Gefahrtarifstellen
PY-DE-FP-MV SI Notifications 3001733 ZMV: Korrektur wegen Programmabbruch der Sachbearbeiterliste für Zahlstellen-Eingangsmeldungen (RPCZILD0)
PY-DE-FP-MV SI Notifications 3002436 ZMV: Korrektur für nach dem 01.10.2020 aufgegebenen Kapitalleistungsmeldungen im Zahlstellenmeldeverfahren
PY-DE-FP-MV SI Notifications 2994901 BEA: Falsches Kennzeichen "Art der Fehlzeit" für IfSG-Abwesenheiten
PY-DE-FP-MV SI Notifications 2989254 BEA: Meldungswiederholung führt zu zusätzlicher Meldung
PY-DE-NT-CF Vermögenswirksame Leistungen 3002461 VL: Arbeitgeberanteil wird falschem WPBP-Splittzeitraum zugeordnet
PY-DE-NT-CI Direktversicherung 3002526 BRSG: Fehler in Abrechnung bei AGZ mit konstantem Beitrag in Rückrechnungsperioden
PY-DE-NT-CI Direktversicherung 2997020 AVmG: Abstellen des tatsächlichen Arbeitslohns nach § 100 EStG (Lohnart /5RP) im Abrechnungsprotokoll in Rückrechnungsperioden
PY-DE-NT-CI Direktversicherung 3005494 BVV: Neuerungen zum 01.01.2021
PY-DE-NT-GR Pfändung / Abtretung 2993969 EP: BÜZ-Lohnart /FPS bleibt nach BÜZ-Tilgung stehen (Korrektur)
PY-DE-NT-RH Kurzarbeitergeld / Schlechtwettergeld 3005565 Neue Felder für Personalveränderung werden im Abrechnungsergebnis nicht angezeigt
PY-DE-NT-RH Kurzarbeitergeld / Schlechtwettergeld 2998096 Erhöhte Leistungssätze für KuG: Monate mit ausschließlich KuG-Krankengeld zählen nicht als Bezugsmonate
PY-DE-NT-TX Steuern 3004052 LStA: Abbruch und Laufzeitfehler im Report Lohnsteuerdaten erstellen (RPCTAVD0)
PY-DE-NT-TX Steuern 3002930 DBA-Ausgleichsrechnung: Kein 2. Wiederholungslauf
PY-DE-NT-TX Steuern 3006505 LStA, Ausweisung der Lohnsteuer nach Kalenderjahren: Beträge für Vorjahr, laufendes Jahr und Folgejahr werden im Protokoll des LStA-Erstellerreports (RPCTAVD0) nicht angezeigt
PY-DE-NT-TX Steuern 2998233 DLS: Bei einem rückwirkend erfassten Wechsel der Arbeitgebersteuernummer fälschlich nicht alle Lohnkontendaten ausgewiesen
PY-DE-NT-TX Steuern 2999744 DBA-Ausgleichsrechnung: Keine Aufrollung bei Verschiebung des Berechnungsmonats
PY-DE-NT-TX Steuern 3001785 CALC: Fehler im Protokoll der Steuerberechnung vor 2021
PY-DE-NT-TX Steuern 2997411 DLS: Falscher Datentyp der Felder Z_PROZENT, AE_BETRAG und SV_TAGE
PY-DE-NT-TX Steuern 3007406 Nebenberufliche Tätigkeit: Anhebung des Freibetrags zum 01.01.2021
PY-DE-NT-TX Steuern 3007072 Corona - Verlängerung der steuerfreien Zulage / Sonderzahlung bis zum 30.06.2021
PY-DE-RP-ST Bescheinigungen 3006455 Bescheinigungswesen: Fehlerhafte Einträge im Mustercustomizing

SAP Hinweis 1911364 Per Diem / Neue Verpflegungs- und Übernachtungspauschalen

Auch für 2021 werden die neuen Pauschalen für die Komponente FI-TV (Fi/Co – Reisekosten) im bekannten Hinweis 1911364 länderweise aufgelistet.
Für Deutschland beachten Sie bitte in der Privatwirtschaft diese beiden Hinweise, in denen die Vorgehensweise zur Einspielung beschrieben ist.

  • 3003949: Reisekosten Deutschland: Pauschalbeträge für Verpflegung bei Auslandsreisen ab dem 01.01.2021
  • 2993512: Deutschland: Gesetzliche Änderungen zum 01.01.2021 / Sachbezüge

Weihnachtsgruß